Du bist hier / Sie sind hier: Home / 

Hessischer Kultusminister lobt JUMINA als vorbildlich

Anlässlich seines Besuchs bei JUMINA zeigte sich der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz beeindruckt von der Arbeit des Projekts. In seiner Rede lobte er das langjährige Engagement von JUMINA ausdrücklich und nahm direkten Bezug auf die Bedeutung des SCHÜLERPORTFOLIO interkulturell. Interkulturelle Bildung und Integration sind für unsere sich verändernde Gesellschaft wichtige Elemente. Jede und jeder kann und soll ihre bzw. seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten einbringen. Dazu gehört vor allem das Wissen um fremde Kulturen oder die Mehrsprachigkeit. Daher freut es mich, dass viele junge Menschen in den vergangenen Jahren am Projekt teilgenommen haben und die erfolgreiche Arbeit auch in Zukunft fortgeführt werden kann.

Bei der eineinhalbstündigen Veranstaltung waren zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und den Schulen anwesend. Im Mittelpunkt standen jedoch die Schülerinnen und Schüler. Sie führten dem Kultusminister vor, welchen Mehrwert die Arbeit mit dem SCHÜLERPORTFOLIO interkulturell für sie mitbringt. Ob als Text des JUMINA HipHop-Songs oder im Rahmen eines Gesprächscafés: Die Schüler hatten eine klare Botschaft für den Minister: Das SCHÜLERPORTFOLIO hilft ihnen dabei, sich und die eigenen besonderen Fähigkeiten besser zu begreifen und diese sinnvoll in die Berufswahl einzubringen.


Zehn Jahre JUMINA

Über 8000 Schülerinnen und Schüler in 10 Jahren! Ein Grund stolz zu sein und kein Grund aufzuhören! Deshalb geht JUMINA einen Schritt weiter und startet mit neuem Schwerpunkt in das Schuljahr  2014/15. Dabei zeigt das Projekt was wirklich in den Jugendlichen aus der Stadt und dem Kreis Offenbach steckt.

Schon im Jahr 2005 war es unser Ziel, den Jugendlichen berufliche Perspektiven aufzuzeigen, die zu ihren individuellen Stärken und Interessen passen. So konnten wir vielen unserer Teilnehmer dabei helfen, den für sie passenden Weg zu finden.

Die enge Zusammenarbeit mit den Jugendlichen hat uns gezeigt, dass junge Menschen aus der Stadt und dem Kreis Offenbach ganz besondere Kompetenzen mitbringen. Sie sind vielsprachig, verfügen über eine besondere Sensibilität für kulturelle Unterschiede und übernehmen schon in jungen Jahren wichtige Aufgaben in ihren Familien, wie das Übersetzen von Briefen und Gesprächen.

Diese interkulturellen und non-formal erworbenen Kompetenzen werden auf dem Arbeitsmarkt dringend gesucht! Um also die Chancen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu erhöhen, erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, wagt sich JUMINA ab dem Schuljahr 2014/15 auf neue Wege: Mit Hilfe des SCHÜLERPORTFOLIO Interkulturell unterstützen wir Schüler/innen der Stadt und des Kreises Offenbach dabei, diese besonderen Kompetenzen zu erarbeiten und für die Arbeitgeber sichtbar zu machen.

Dieses Portfolio implementiert JUMINA derzeit an fünf Offenbacher Schulen .  Ergänzt wird die die Arbeit mit dem SCHÜLERPORTFOLIO Interkulturell  durch zahlreiche Empowerment-Aktivitäten, die den Jugendlichen in der Praxis zeigen, wie sie ihre Kompetenzen bei der Berufswahl und im Auswahlverfahren wirksam einsetzen können. Zu diesen Aktivitäten zählen interkulturelle Betriebserkundungen, Ferienworkshops, AGs und Einzelbetreuungen.


Willst Du mehr über JUMINA erfahren?

Dann besuche doch einfach unsere Archiv-Seite oder lade unseren Abschlussbericht 2012 runter. Darin findest Du viele Informationen über die zahlreichen JUMINA-Aktivitäten und Angebote in der Vergangenheit.

JUMINA ist das Gemeinschaftsprojekt vom CGIL-Bildungswerk e.V. und dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main.

 


Hast Du Fragen?

Hier ist die direkte Verbindung zu uns!

JUMINA-Team

Franco Marincola
Projektkoordination JUMINA
Kontakt: info@jumina.de
Telefon: (069)  723928
Anschrift: CGIL-Bildungswerk e.V., Kaiserstr. 39, 63065 Offenbach

Elisabetta Fortunato
Kontakt: e.fortunato@jumina.de
Handy: 0178-5239188 (bitte ggfs. eine Nachricht hinterlassen)
Anschrift: Ernst-Reuter-Schule, c/o JUMINA (E. Fortunato), Bürgeler Str. 60, 63075 Offenbach

Eleonora von Hanstein
Kontakt:e.hanstein@jumina.de
Handy: 0177-6164880 (bitte ggfs. eine Nachricht hinterlassen)
Anschrift: Friedrich-Ebert-Schule, c/o JUMINA (E.Hanstein), Heinestr. 51, 63165  Mühlheim am Main

Shahrooz Mahdavi
Kontakt:s.mahdavi@jumina.de
Handy: 0177-2837524 (bitte ggfs. eine Nachricht hinterlassen)
Anschrift: Bachschule, c/o JUMINA (S.Mahdavi), Friedensstraße 81, 63071  Offenbach am Main


Bei Anfragen zum SCHÜLERPORTFOLIO Interkulturell:

  • Schulen aus der Stadt Offenbach: Elisabetta Fortunato, JUMINA
  • Schulen aus Hessen und anderen Bundesländern, Ämter, Institutionen, Vereine u.ä.: CGIL-Bildungswerk e.V.